WAZ, 09.12.2007

 

Leistungsschau als Wunschkonzert

Alle Ensembles der Musikschule stellten sich in der
Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums an zwei Tagen vor.
Der Umzug in ihre neue Wirkungsstätte am Südring 159 hat
der Musikschule nicht geschadet. ...

... Diesen Eindruck konnten die Zuhörer gewinnen bei ihrem Weihnachts-Doppelkonzert in der Gymnasiumsaula - das ja so eine Art alljährliche Leistungsschau der Einrichtung ist.Wie stets stellten sich im Laufe des Programms alle Ensembles der Musikschule musikalisch vor. Ensprechend viel Platz nahmen sie auf der Bühne und davor ein. Besonders imposant geriet ihr Vortrag im Schlussteil, als alle Orchester gemeinsam musizierten, das Publikum mitsang. Als "Wunschkonzert" hatte die Musikschule ihr Konzert angekündigt.
Entsprechend populär war ein Großteil des Programms - mit nicht immer offensichtlichem Bezug zur Weihnachtszeit. Und in Arrangements, die nicht Kundige rätseln lassen konnten: Ist das nun ein Klassiker - oder Popmusik? Klar, dass Abbas "Gimme, Gimme, Gimme" eher der zweiten Kategorie zuzuzordnen ist. Beim Beatles-Medley des Gitarrenensembles war das schon schwieriger - ganz zu schweigen von seiner Adaption eines Metallica-Songs. Und auch Robbie Williams kam mit zwei Stücken zu seinen Ehren. Ebenso wie die frühen Meister, so etwa Johann Pachelbel mit seinem immer wieder gern gehörten und gespielten Kanon in D-Dur. Ebenfalls auf Wiedererkennungswert setzten die nun als Gruppe "Swinxxxxxx" auftretenden Blechbläser und blätterten dafür u.a. im "Dschungelbuch". Freunde des eher avantgardistischen Vortrags wurden einmal mehr vom Schlagzeugensemble bedient.
Nicht gering zu schätzen ist der Mut der Sängerinnen - es ist halt doch etwas anderes, ob man ein Instrument spielt, oder ob man singt.Nicht nur das Konzert, sondern auch die im Foyer spielenden Geschwister der Musiker machten deutlich: Die Musikschule hat Zukunft. mn